Systemisches Change-Management

Der Veränderungsdruck dem sich heutzutage Firmen, Teams oder Manager ausgesetzt sehen, kann nahezu frenetisch erscheinen.

Der Motivationsverlust der durch eine schlecht durchdachte oder umgesetzte Veränderung entstehen kann, zieht in aller Regel Verluste in der Produktivität nach sich und verursacht zusätzliche Kosten für den Unternehmer.

Um diese Konsequenzen zu vermeiden, muss man die sog. "weichen" Faktoren unbedingt in Betracht ziehen:

  • Wie kann man die Zugehörigkeitsdauer von Personen anerkennen und gleichzeitig hierarchische Veränderungen vornehmen?

  • Wie kann man die Akzeptanz zwischen alten und neuen Mitarbeitern fördern, damit sie zur Zielerreichung von Projekten gewinnbringend zusammenarbeiten?

  • Wie kann man die Unternehmenskultur transformieren?

  • Wie kann man das "Alte" gebührend verabschieden und gleichzeitig den Raum für das "Neue" schaffen, damit es sich ohne Vorbelastung entfalten kann?

  • Wie kann man Mitarbeiter unterstützen, die ihren Platz im System verlieren, so dass sie sich neu orientieren können und die Mitarbeiter, die bleiben, keine Ängste entwickeln?

Mit den systemischen Prinzipien der Zugehörigkeit, dem Ausgleich zwischen Geben und Nehmen, der Anerkennung von zeitlicher Reihenfolge und Hierarchie ist es möglich eine Veränderung spielend leicht und reibungslos umzusetzen.

entangled
Inspiration line

Müssen Sie eine wichtige Veränderung umsetzen?
Kontaktieren Sie Ralf Dellen.